Einheit-Turnerinnen sichern sich Erhalt in der sächsischen Landesliga

Mannschaftswettbewerbe sind immer etwas ganz Besonders: man ist Teil eines großen Ganzen und die Leistung aller entscheidet über die Platzierung.

Zur Vorrunde der Sächsischen Mannschaftsmeisterschaften der 3. Landesliga machten sich Emma Braun, Helene Fritsch, Paula Johne, Fiona Pfanne, Sidonie Schäfer und Lucy Tübel am vergangenen Samstag, dem 1. September, auf den Weg nach Pirna, um sich mit den besten Turnerinnen aus ganz Sachsen zu messen.

Lucy, Sidonie, Fiona, Paula und Emma starteten in der Altersklasse bis 13 Jahre. Dass man auch im Wettkampfbetrieb neue Freundschaften knüpfen kann, beweist die Tatsache, dass Celia Babatz vom Radeberger SV die Mannschaft komplettierte. Alle sechs Mädchen starteten erstmals in der höheren Leistungsklasse 3. Dafür trainierten sie in den letzten Wochen intensiv neue, anspruchsvolle Elemente und Sprungverbindungen. Vor allem am Sprung und Boden konnten unsere Turnerinnen ihr Können unter Beweis stellen; jedoch verhinderte der Stufenbarren eine bessere Platzierung. Mit einem sehr guten 6. Platz ist das Startrecht für das kommende Jahr gesichert. In der Einzelwertung freute sich Celia über eine hervorragenden 5. Platz; Fiona erturnte sich einen tollen 10. Platz, dicht gefolgt von Emma auf Platz 12.

Helene Fritsch half beim SV Felsenkeller Dresden aus und komplettierte deren Mannschaft in der Leistungsklasse 2. Auch für sie war es eine Premiere in dieser extrem anspruchsvollen Klasse. Routiniert stellte sie ihr Können unter Beweis und leistete einen essentiellen Beitrag, den hervorragenden 5. Platz zu sichern. Die spiegelt sich auch in der Einzelwertung wieder: von den mehr als 40 Starterinnen der Leistungsklasse erreichte sie einen spektakulären 5. Platz.

Als Fazit lässt sich festhalten: ein rundum gelungener Wettkampf für alle Teilnehmer, der Lust auf mehr macht!

Zurück