Deutschland-Pokal der Senioren auf den Spuren von Turnvater Jahn

Dass Lea Schöne und Bianca Große vom SV Einheit Kamenz auf einem sehr hohen Niveau turnen, haben die beiden in der Vergangenheit schon oft unter Beweis gestellt. Bestätigt wurden ihre Leistungen durch die Nominierung und Teilnahme am Deutschland-Pokal der Senioren am 8. September in Waltershausen.

Auf den Spuren von Turnvater Jahn, welcher hier vor mehr als 200 Jahren die Leibesübungen bei Johann Christoph Friedrich GutsMuths - einem der Mitbegründer des Turnens- studierte, traten mehr als 200 Turnerinnen und Turner aller Landesturnverbände auf diesem geschichtsträchtigen Boden an.

Der Sächsische Turnverband konnte aus einem Pool von hochkarätigen Turnerinnen und Turner die Besten auswählen und stellte jeweils eine Auswahlmannschaft -bestehend aus max. 6 Turner/innen- in den jeweils drei Altersklassen AK55+, AK40+ sowie AK30+ zusammen.

Lea startete in der Altersklasse 55+, welche den Wettkampftag pünktlich um 8:00 Uhr eröffnete. Vor allem am Boden und auf der Bank konnte sie ihre Stärken ausspielen. Mit nur 0,2 Punkten verpasste die Auswahlmannschaft knapp das Treppchen, freute sich aber über einen souveränen 4. Platz. In der Einzelwertung konnte sie dann auch noch den 2. Platz im Protokoll verbuchen.

Bianca war im nächsten Durchgang dran und durfte den Sächsischen Turnverband in der Altersklasse 40+, Leistungsklasse 3,  vertreten. Bei diesem starken Starterfeld wundert es nicht, dass alle Teams am Ende eng beisammen lagen. Dank einer sehr guten Mannschaftsleistung konnten sich die sächsischen Turnerinnen einen hervorragenden 6. Platz sichern.

Zusammen mit einem tollen 2. Platz der Mädchen der Altersklasse 30+ und hervorragenden Platzierungen auf 2 und 3 bei den Männern erreichten die sächsischen Auswahlmannschaften in der Gesamt- Mannschaftswertung einen spektakulären 2. Platz!

Zurück