Kamenz wird zum Pilgerort für junge Fußballer

Galand Cup 2019

Der 3. galand-Cup liegt hinter uns. Zum dritten Mal ist es uns gelungen, Kamenz zum Fußball-Mekka werden zu lassen. An den drei Tagen waren fast 700 Kinder mit Ihren Trainern, Eltern und Fans bei uns in Kamenz zu Gast. Mannschaften der Altersklassen von G- bis C-Jugend haben sich in 9 Turnieren gemessen. Neben den Kids, die erst mit Fußball beginnen, konnten auch junge Talente aus Aue, Dresden und Leipzig beobachtet werden. Begehrt bei den Teams sind die ganz besonderen Medaillen und Pokale. Dazu gab es attraktive Sachpreise.
Möglich wird so ein Mammut-Turnier, weil engagierte Männer und Frauen im Ehrenamt Ihre Freizeit in den Dienst dieser gute Sache stellen – als Schiedsrichter, Kampfgericht, Sprecher, Ordner, Kuchenverkäufer, IT-Betreuer und, und, und. Getragen wird dieses Engagement von einer breiten Unterstützung regionaler Unternehmen. Über 20 Unternehmen haben sich mit Geld- und Sachspenden am Gelingen beteiligt.
Wir sind dankbar. Dankbar für das große Engagement und für die große Unterstützung.
Anerkennung erhielten wir bereits während des Turniers. Aloysius Mikwauschk (MdL), Oliver Schenk (Chef der sächsischen Staatskanzlei), Thomas Neubarth („Fußballgott“ und jetzt Trainer bei Borea Dresden), Steffen Heidrich (Fußballlegende) sowie Frau Dr. Koch (Stadtverwaltung Kamenz) haben uns mit Ihren Besuchen und als Schirmherren durch das Turnier begleitet.

Die Planung für den 4. galand-Cup im Jahr 2020 beginnen in Kürze. Ich bin sicher, dass wir das gemeinsam wieder erfolgreich gestalten werden.

Vielen Dank an das Landratsamt Bautzen und an das Hallenteam vom Lessinggymnasium für die tolle Vorbereitung und Unterstützung unserer drei Tage. Nur gemeinsam sind solche Tage zu bewältigen.

Thorsten Edelmann
Präsident

Zurück