A-Junioren

Kontakt

Trainer: Ulrich Jakob (0173/9455446)

Co-Trainer: Matthias Frass (0173/5704810)

Training

Dienstag 18:30 Uhr im Wechsel in Kamenz, Königsbrück oder Laußnitz

Donnerstag 18.30 Uhr im Stadion in Kamenz

 

Vorschau

17.03.2019 SpG SV 1922 Radibor/​SV 1896 Großdubrau-SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz, Anstoß um 10.30 Uhr in Radibor, Abfahrt um 9.00 Uhr in Kamenz

aktuelles Mannschaftsfoto folgt

Zwei Punkte liegen gelassen

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-SV Post Germania Bautzen 2:2 (2:1)

Wenn vor dem Spiel dieses Unentschieden zu Buche gestanden hätte, wären nach der Hinspielklatsche von 8:2 alle mit dem einen Punkt im heimischen Lager zufrieden gewesen. Ohne vier wichtige Stammkräfte und unter sehr widrigen Bedingungen galt es erst einmal kein Gegentor zu fangen. Zum Glück reisten die Gäste nur zu zehnt an, sodass Hoffnung bei den Hausherren aufkeimte. Der Gastgeber begann sehr druckvoll und hatte in den ersten 10 Minuten drei sehr gute Gelegenheiten. Deshalb auch die verdiente Führung nach 11 Minuten durch Nicks platzierten Fernschuss in das Toreck. Leider wehrte der Vorsprung nur drei Minuten, als wiederum ein unhaltbarer Fernschuss der Gäste bei Lucas einschlug. Die Einheimischen blieben aber am Drücker und kombinierten sich mehrfach vor das gegnerische Gehäuse. So wurde Nick in der 20. Minute vom Schlussmann im Strafraum gelegt und Paul verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 2:1. Nach etwa 30 Minuten war die Luft raus. Der Gastgeber hatte sich verausgabt und den Bautznern ging es ebenso. Nach dem Wechsel gelang den Einheimischen kaum noch etwas Sehenswertes, und die Gäste waren dem Ausgleich sehr nahe. Richy hatte in der 69. Minute die Riesenchance den Sack zu zumachen, doch er scheiterte freistehend am Torwart. So kam es wie es kommen musste: Der Gast erzielte in der 86. Minute den verdienten Ausgleich nach einem Abspielfehler im Mittelfeld. Erst jetzt wachten unsere Jungs wieder auf und versuchten noch den Siegtreffer zu erzielen. Eine sehr umstrittene Szene gab es in der Nachspielzeit: Nach einem langen Pass in den gegnerischen Strafraum mähte der Gästetorwart zum zweiten Mal Nick brutal um, der Schiedsrichter ließ das Match jedoch mit Einwurf fortführen. Dies war schon eine spektakuläre Entscheidung. Am Ende wurde der Sieg unnötig aus der Hand gegeben, denn mit einem Spieler mehr auf dem Feld hätte man die Führung über die Runden bringen müssen.

Es spielten: Lucas, Tony, Sven, Mick, Paul, Schmidti, Wesley, Nick, Diego, Richy, Tommy, Alvaro, Lucas und Dome (Danke an Wesley)

2. Halbzeit war ansehnlich

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-SpG Baruther SV/​SV Budissa 08 Kleinbautzen/​SV Traktor Malschwitz 7:0 (1:0)

Nach der langen Winterpause trafen unsere Jungs im Nachholespiel auf den Tabellenletzten aus Baruth, der bis dahin noch keinen Punkt auf dem Konto hatte. Leider waren die Gäste auch nur mit 10 Spielern angereist. Trotz nummerischer Überlegenheit fanden die Hausherren in der 1. Halbzeit kaum ein Mittel das Abwehrbollwerk zu knacken. Zwei Großchancen durch Diego und Richy waren die einzigen Chancen. Mehmet ist es zu verdanken, dass man trotz schwacher Leistung mit 1:0 in Führung ging. Er nutzte einen Stellungsfehler des Torwarts nach einem Freistoß kurz vor der Pause. In der 2. Halbzeit rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Baruther Tor. Kurz nach dem Wechsel war unser Neuzugang Dome zur Stelle und vollendete eine Vorlage von Richy. Zwischen der 54. und der 60. Minute erzielte Mehmet einen lupenreinen Hattrick und erhöhte auf 4:0. Der Endstand von 7:0 war Julien (B-Junioren) vorbehalten, der sich mit 2 schönen Treffern in die Torschützenliste eintrug. Jedoch hat der Erfolg einen bitteren Beigeschmack, da wir ohne die B-Junioren-Spieler Wesley und Julien nur zehn Spieler gewesen wären. Denn einige Spieler setzen andere Prioritäten, anstatt sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen.

Es spielten: Lucas, Toni, Sven, Mick, Luis, Julien, Tommy, Nick, Wesley, Mehmet, Richy, Dome und Diego

Ein Medaillenplatz war möglich

Am Sonntag wurde die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Bautzen ausgespielt. Wenn man die konstante Leistung von der Vorrunde hätte bestätigen können, wäre ein Platz unter den ersten Drei möglich gewesen. Nur leider überzeugten unsere Jungs nur in einem Spiel diesen Turniers.
Am Ende reichte es nur für Platz 5. Obwohl in den letzten beiden Spielen gegen Wachau mit 2:3 verloren und gegen Großnaundorf/Lomnitz mit 1:1 unentschieden gespielt wurde, hätte ein Sieg für Platz 3 ausgereicht. Im ersten Treffen unterlag man klar dem Turniersieger aus Kubschütz mit 5:1, und auch gegen Radibor versäumte man es die Chancen zu nutzen und verlor mit 2:0. Im dritten Spiel besiegten die Jungs Rammenau mit 5:0 und erzielten den höchsten Turniersieg.
1. Kubschütz
13 Punkte
2. Wachau
12 Punkte
3. Radibor
6 Punkte
4. Großnaundorf
5 Punkte
5. SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz
4 Punkte, 9:11 Tore
6. Rammenau
3 Punkte
Torschützen: 5x Mehmet, 2x Robin, Paul und Sven
Mehmet wurde als bester Spieler geehrt
Es spielten: Lucas, Paul, Tony, Schmidti, Till, Mehmet, Robin, Sven und Richi

Ungeschlagen qualifiziert für die HKM Endrunde

Gestern fand die HKM Vorrunde in Königsbrück statt. Mit 2 Siegen und 3 Unentschieden belegten die Jungs am Ende als einzige Mannschaft ohne Niederlage Platz 3. Die guten Leistungen in diesem Turnier lassen auf ein respektables Abschneiden zur Endrunde am 27.01. 2019 in Bautzen hoffen.

Spiele:

gegen Deutschbaselitz 3:1

gegen Ottendorf 0:0

gegen Großnaundorf/Lomnitz 2:2, nach 2:0 Rückstand

gegen Zeißig 1:1

gegen Wachau 1:0

Tabelle:

1. Wachau

12 Punkte

2. Großnaundorf

10 Punkte

3. SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz

9 Punkte

4. Ottendorf

5 Punkte

5. Zeißig

5 Punkte

6. Deutschbaselitz

0 Punkte

Torschützen: 4x Robin, Paul, Mehmet und Till je 1 Tor

Es spielten: Lucas, Sven, Paul, Toni, Schmidti, Till, Richi, Mehmet, Robin und Mick

Enttäuschende Leistung beim eigenen Hallenturnier

Am letzten Samstag waren unsere Jungs Ausrichter für das erste Hallenturnier in dieser Saison. Nach sehr durchwachsenen Leistungen stand am Ende der letzte Platz für die Kamenzer mit einem Punkt zu Buche. Die Jungs von Königsbrück/Laußnitz wurden mit 4 Punkten Vorletzter.

Den 1. Platz belegte Deutschbaselitz vor Wachau, Großnaundorf/Lomnitz, Vierter wurde Radeburg. Die gezeigten Leistungen unserer Jungs in den Partien spiegelten auch das Niveau in den Punktspielen der 1. Halbserie wieder.

Wir trainieren noch am 11.12. mit den B-Junioren im Stadion und am 13.12. und 20.12. in der Halle.

02.12.2018 A-Junioren Kreisliga SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz - SpG SG Großnaundorf / Lomnitzer SV 3:2 (1:1)

12. Punktspiel: Gute Mannschaftsleistung

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-SpG SG Großnaundorf / Lomnitzer SV 3:2 (1:1)

Gegenüber letzter Woche zeigten unsere Jungs dieses Mal eine geschlossene Mannschaftsleistung, die am Ende den verdienten Sieg ausmachte. Am Anfang war es ein Abtasten beider Mannschaften, wobei jedes Team bemüht war, ansehnlichen Fussball zu zeigen. Die Gäste wären fast nach 15 Minuten in Führung gegangen, als Lucas ein Schüsschen durch die Hände gleiten ließ, jedoch rettete der Pfosten. Wenig später ergab sich für Robin die Einschussmöglichkeit nach einer super Kombination der guten B-Junioren Spieler Julien und Wesley, doch der Ball verfehlte sein Ziel. In der 24. Minute vergab Richi freistehend nach tollem Zuspiel von Schmidti. Im Gegenzug landete ein Fernschuss aus 28 Metern über Lucas im Tor zum 0:1. Damit war das Spiel, das die Hausherren bestimmten, auf den Kopf gestellt. Kurz vor der Pause wurden dann die Bemühungen der Einheimischen belohnt. Einen langen Pass von Sven vollendete Robin überlegt zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf die Führung und wurden in der 52. Minute belohnt. Ein super Solo von Till mit Querpass auf Richi brachte das 2:1. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Erst wurde nach 64 Minuten ein Tor der Gäste wegen Abseits aberkannt, aber kurz darauf der Ausgleich der Gäste nach mehreren Fehlern im Deckungsverbund der Gastgeber. Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten. Identisch wie beim ersten Treffer fiel auch das dritte Tor. Ein langer Pass von Sven auf Robin, der souverän vollendete. Die Beiden ragten an diesem Tag in einer guten Mannschaft heraus. Danach verpassten es die Jungs den Sack zu zumachen, obwohl mehrere super Chancen vorhanden waren. In den letzten 10 Minuten drückten nochmal die Gäste, aber mit Glück und Geschick verteidigten die Gastgeber ihre Führung. Robin hatte in der Nachspielzeit noch die Riesengelegenheit  zum 4.2, aber der Torwart parierte gorßartig. Ein versöhnlicher Abschluss einer sehr durchwachsenen ersten Halbserie.

Es spielten: Lucas, Toni, Sven, Paul, Luis, Julien, Mick, Schmidti, Wesley, Richi, Robin, Diego, Tommy, Nick und Till

25.11.2018 A-Junioren Kreisliga SpG SV Oberland Spree/​SV Gnaschwitz-Doberschau -SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz 6:2 (3:0)

11. Punktspiel: Indiskutable Leistung

Auch diesmal fehlten wieder einige Spieler aus verschiedensten Gründen, so dass man gerade 12 Mann mit Unterstützung von Wesley aus der B-Junioren zusammenbekam. Die Ansprache der Trainer vor dem Spiel hätte man sich schenken können, denn auf dem Spielfeld wurde in der 1. Halbzeit nichts davon umgesetzt. Außer Torwart Lucas und Luis erreichte kein Kicker annähernd Normalform. Deshalb stand es auch zur Pause 3:0 für die Gastgeber.

Am Anfang der 2. Halbzeit war die Bemühung zu spüren, das Resultat ansehnlicher zu gestalten. Doch zu viele individuelle Fehler im Spielaufbau und im Defensivverhalten ermöglichten es dem Gegner immer wieder gefährlich vor das Gästetor zu kommen. Am Ende hieß es 6:2 und damit waren die Jungs noch gut bedient, weil Lucas auch noch einige Großchancen zunichte machte.

Ohne Training und der richtigen Einstellung wird sich an dem Leistungsvermögen der Mannschaft nichts verbessern!

Es spielten: Lucas, Paul, Sven, Toni, Luis, Wesley, Mick, Robin, Diego, Richi, Mehmet und Alvaro

18.11.2018 A-Junioren Kreisliga SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz – SV Aufbau Deutschbaselitz/SV Biehla/Cunnersdorf 1:1 (1:0)

10. Punktspiel: Eine packende 2. Halbzeit

In den ersten 30 Minuten hatten beide Mannschaften Probleme mit den Platzverhältnissen klar zu kommen. Ein abgefangener Ball im Mittelfeld von Toni und dessen genaues Zuspiel auf Mehmet führte in der 31. Minute zum 1:0 für die Hausherren. Kurz darauf landete ein Schuss vom Ex-Kamenzer Adrian Mehnert am Pfosten, und der Nachschuss ging knapp daneben. Zwei Minuten vor der Pause wurde Richi kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht (Notbremse), jedoch erkannte der gute Referee auf Vorteil, und Lucas vergab alleinstehend vor dem Torwart leichtfertig.

Die ersten 15 Spielminuten nach der Pause gehörten den Gästen. Lucas parierte einmal großartig einen Schuss aus 8 Metern, und wenig später wurde ein Tor wegen Abseitsstellung zurückgenommen. Das Spiel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch, wobei der Gastgeber ein klares Chancenplus hatte. Aufbau glich in der 80. Minute, nach einem Eckball per Kopf aus. Danach hatten die Einheimischen noch mindestens vier klare Tormöglichkeiten. Auch die Gäste hatten zwei Riesenchancen um den Sieg einzufahren. Kurz vor dem Ende drückte der gute Schiedsrichter beide Augen zu, als Mehmet auf der Grundlinie von den Beinen geholt wurde.

Am Ende waren es wieder einmal zwei verlorene Punkte für die Hausherren!

Es spielten: Lucas, Paul, Sven, Toni, Schmidti, Till, Luis, Mick, Lucas, Richi, Mehmet und Julien und Wesley von den B-Junioren, die Beide eine gute Leistung zeigten.

11.11.2018 A-Junioren Kreisliga SpG SV Kubschütz/SV Grün-Weiß Hochkirch-SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz 4:1 (1:0)

9. Punktspiel: Tabellenführer Paroli geboten

Im Pokalspiel vor einigen Wochen boten unsere Jungs schon eine akzeptable Leistung gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter, daran galt es anzuknüpfen. Ein großes Kompliment an die Mannschaft, die nicht nur gleichwertig über die gesamten 90 Minuten war, sondern sich auch bei mehr Cleverness und dem Quäntchen Glück einen Punkt verdient hätte. Unsere Jungs spielten sehr diszipliniert und ließen dem Gegner kaum Räume, so dass sie keine nennenswerten Torchancen in Halbzeit 1 hatten. Mehmet hatte in der 9. Minute nach super Zuspiel von Richi die Riesenchance freistehend vor dem Torwart, jedoch schoss er knapp daneben. Zwei Torschüsse von halbrechts verfehlten knapp das Gästetor in den ersten 45 Minuten. In der 36. Minute konnte der Torwart einen Heber von Schmidti gerade noch über die Latte lenken. Kurz darauf die glückliche Führung für die Einheimischen. Lucas konnte einen schwach geschossenen Freistoß aus knapp 30 Metern nicht festhalten und der Nachschuss wurde zum 1:0 vollendet.

Nach dem Wechsel die zweite kalte Dusche. Ein schwaches Zweikampfverhalten unserer Kicker vor dem Strafraum wurde mit dem zweiten Treffer bestraft. Kurz darauf hatte Tommy die Chance freistehend aus 14 Metern vor dem Torwart, sein Abschluss war jedoch zu schwach. Die Gäste bemühten sich um den Anschlusstreffer und wurden in der 63. Minute klassisch ausgekontert, als im Aufbauspiel der Ball leichtsinnig verloren ging. Trotzdem bewiesen die Jungs Moral und schlugen wenig später zurück. Mehmet wurde im Strafraum gelegt, und den fälligen Elfmeter vollendete er sicher. In der 75. Minute hätte die Partie nochmal eine Wende nehmen können, doch hatte der Schiri zu viel Angst vor dem unsachlichen Publikum. Nach einem brutalen Foul an Mehmet, der danach ausgewechselt werden musste, hätte es keine andere Entscheidung außer der Roten Karte geben dürfen. Am Ende führte ein Konter in der 90. Minute zum 4:1 Endstand. Nick traf in der Nachspielzeit noch die Latte. Schade!

Es spielten: Lucas, Sven, Paul, Toni, Till, Nick, Lucas, Schmidti, Mick, Mehmet, Richi, Tommy und Wesley

04.11.2018 A-Junioren KreisligaSpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz – SpG SV Zeißig / LSV Bergen 1990/Spvgg. Lohsa/Weißkollm 2:0 (0:0)

8. Punktspiel: Sehr schwergetan

In der 1. Halbzeit boten beide Mannschaften Fußball zum Wegschauen! Wenig Torchancen, viele Abspielfehler und kaum sehenswerte Ballpassagen prägten die ersten 45 Minuten. Zwei Freistöße für die Hausherren, von Schmidti und Mehmet und ein Pfostenkopfball von den Gästen waren die einzigen erwähnenswerten Situationen.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel lebhafter und die Einheimischen versuchten mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. In der 57. Minute setzte sich Schmidti auf der rechten Bahn energisch durch, und seine Eingabe vollendete der mitgelaufene Alvaro zur Führung. Sieben Minuten später wurde Mehmet nach super Pass von Robin im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mehmet sicher zum 2:0. Kurz danach parierte Lucas einen Schuss aus Nahdistanz großartig. Man merkte dem Gastgeber an, dass wie auch schon in einigen Spielen vorher die Kräfte ab der 65. Minute nachließen. Doch dieses Mal waren die Jungs clever genug die Führung über die Zeit zu bringen.

Einen großen Anteil am verdienten Sieg hatte auch Kapitän Sven, der seine Abwehr gut organisierte und immer da war, wenn es brenzlig wurde.

Am kommenden Sonntag fahren wir zum Tabellenführer nach Kubschütz, wo eine konzentrierte und fehlerfreie Leistung von Anbeginn Voraussetzung sein sollte, um ein achtbares Ergebnis zu erzielen.

Es spielten: Lucas, Toni, Sven, Paul, Till, Schmidti, Nick, Robin, Mick, Mehmet, Richi, Alvaro, Tommy, Luis und Nikzad

7. Punktspiel: Zwei Punkte liegen gelassen SG Crostwitz-SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz 2:2 (1:1)

Durch das Fehlen einiger Stammspieler reiste man mit 13 Spielern nach Crostwitz, davon ein B-Junioren Kicker, der seine Sache gut machte. Die Jungs begannen gut und hatten schon in der 1 .Minute die Chance durch Mehmet in Führung zu gehen. Danach plätscherte das Spiel ohne große Höhepunkte auf beiden Seiten so dahin. Nach einem taktischen Fehler unserer Hintermannschaft erzielten die Gastgeber nach 15 Minuten den Führungstreffer. Zehn Minuten später traf Paul nach einem Eckball von Julien zum 1:1. Danach dominierten wir das Spiel und hatten eine Riesenchance durch Mehmet, der aus Nahdistant am Torwart scheiterte und ein Freistoß von ihm landete an der Latte. Auch Lucas parierte in der 39. Minute grandios einen Schuss aus Nahdistanz.

Die Gäste begannen auch die 2. Halbzeit sehr gut und gingen verdient in der 50. Minute in Führung. Ein super Solo von Richi vollendete Till ganz überlegt zum 1:2. Wenig später hatte Richi den 3. Treffer nach Vorarbeit von Till auf dem Fuß. Sein Schuss ging jedoch daneben. Leider mussten die Jungs in der 59. Minute den Ausgleich hinnehmen, vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust im zentralen Mittelfeld. Jetzt merkte man einigen Spielern den Kräfteverschleiß an, und so kam kaum noch ein ordentlicher Spielaufbau zu Stande. Hinzu kam, dass man auch keine großen Wechseloptionen hatte, da auch Tommy noch krankheitsbedingt ausfiel. Trotzdem hatte Mehmet den Siegtreffer in der 81 .Minute auf dem Fuß, doch statt den Ball auf Julien zu spielen, schoss er eigensinnig den Torwart an. Am Ende hatten unsere Kicker die besseren Möglichkeiten und die größeren Spielanteile, jedoch fuhr man nur mit einem Punkt nach Hause.

Es spielten: Lucas, Toni, Sven, Paul, Till, Schmidti, Alvaro, Diego, Julien, Mehmet, Richi, Tommy und Alex

Pokalspiel: Es war mehr drin

SpG SV Kubschütz/SV Grün-Weiß Hochkirch-SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz 5:1 (3:1)

Leider hatten die Jungs bei der Pokalauslosung das Pech, den ungeschlagenen Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter zu erwischen. Erschwerend kam hinzu, dass einige Spieler die Mannschaft unabgemeldet im Stich ließen und man deshalb nur mit 11 Mann nach Kubschütz reisen musste. Die ersten 15 Minuten verschliefen unsere Kicker total, und so lag man mit 3:0 hinten, obwohl die Hausherren nicht überzeugten, aber von den Fehlern unserer Jungs profitierten. Mitte der 1. Halbzeit kamen die Gäste immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Tormöglichkeiten. In der 32. Minute scheiterte Robin freistehend am Torwart, doch kurz darauf erzielte Nick nach Freistoß Paul den 3:1-Treffer. Nach einem tollen Spielzug über Lucas und Mehmet scheiterte Richi aus Nahdistanz am Keeper der Gastgeber. Kurz vor der Pause landete ein Schuss von Lucas an der Latte. Schade, bei besserer Chancenverwertung hätte es zur Pause auch unentschieden stehen können.

Mit dem Wind im Rücken nahm man sich für die 2. Halbzeit vor, einen schnelles Tor zu erzielen. Es fehlte jedoch immer der letzte genaue Pass, um freistehend vor dem gegnerischen Gehäuse aufzutauchen. Am Ende machte ein Spieler in dieser Partie den Unterschied aus. Der Garant für die Tore bei den Einheimischen, Max Korb, erzielte nach toller Einzelleistung die Treffer 4 und 5 in der 57. und 83. Minute. Auch die Gäste hatten noch einige Chancen, aber sie scheiterten am Torwart. Trotzdem ein großes Kompliment an die Mannschaft, die einen super Pokalfight lieferte Was wäre wohl möglich gewesen, wenn man die erste Viertelstunde nicht verschlafen hätte?

Es spielten: Lucas, Toni, Sven, Paul, Till, Nick, Mick, Robin, Lucas, Mehmet und Richi

6. Punktspiel: Torreiche Partie

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-TSV Wachau 7:4 (5:1)

Trotz ungewohnter Situation, auf verkürztem Spielfeld und nur mit 9 Feldspielern, fanden unsere Jungs von Anfang an gut ins Spiel und hätten schon nach zwei Minuten 2:0 führen können. Wenig später ein unnötiges Foulspiel von Paul, das zum Elfmeter für die Gäste führte. Lucas parierte bravourös und verhinderte dadurch den Rückstand. In der 7. Minute die Führung durch Nick nach tollem Zuspiel von Richi. Die gleichen Akteure waren wenig später beim 2:0 beteiligt. Mehmet erhöhte in der 17. Minute mit einem unhaltbaren Fernschuss auf 3:0. Kurz zuvor hatte Robin eine Riesenchance. Ein Fehler von Paul führte in der 20. Minute zum 3:1. Beim 4:1 setzte sich Mehmet nach Einwurf Nick robust durch und schob überlegt ein. Dem Gastgeber boten sich mehrere Torchancen, aber vor allem Robin fehlte das Abschlussglück. Den 5. Treffer köpfte Mehmet nach einer Flanke von Robin mit dem Hinterkopf ein.

Leider halfen die warnenden Worte in der Kabine nicht. Die Gäste begannen wie die Feuerwehr. Innerhalb von 4 Minuten stand es 5:3. Unsere Jungs dachten wohl, dass es so weiter geht und schalteten mindestens einen Gang zurück. Zum Glück setzte sich Mehmet in der 53. Minute auf der Außenbahn durch, und Luca vollendete seinen Querpass zum 6:3. Wenig später verkürzte Wachau wieder nach eklatanten Fehlern in der Abwehr. Man konnte von Glück sagen, dass die Fernschüsse der Gäste immer knapp ihr Ziel verfehlten. Auch die Einheimischen hatten noch klare Chancen um den Sack zuzumachen, aber die Tormöglichkeiten wurden unüberlegt abgeschlossen. So blieb es bis zur 89. Minute spannend. Richi vollendete im Zusammenspiel mit Robin zum 7:4 Endstand.

Ein torreiches Spiel, was man fast noch aus der Hand gegeben hätte. Am kommenden Mittwoch in Kubschütz braucht man zwei gute Halbzeiten, um gegen den Tabellenführer bestehen zu können!

Es spielten: Lucas, Toni, Sven, Paul, Nick, Robin, Mick, Mehmet, Richi, Luis, Alv, Tommy und Lucas

5. Punktspiel: Sieg verschenkt

SpG Königswarthaer SV/Blau-Weiß Neschwitz-SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz 3:3 (0:1)

Es war den Jungs von Anbeginn anzumerken, dass sie um wieder Gutmachung von letzter Woche bemüht waren. Unsere Kicker dominierten das Spiel und gingen verdient in der 8. Minute durch Robin nach super Zuspiel von Richi in Führung. Leider verpassten sie es, den Sack in der 1. Halbzeit zuzumachen, viele klare Torgelegenheiten wurden liegen gelassen. Wie auch schon in den letzten Spielen wurde den Gästen ein klares Tor wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt. Kurz vor der Pause hatte die Mannschaft Glück, dass auch ein Tor für die Hausherren auf Grund einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde.

Nach der Pause hatte Schmidti wieder aus Nahdistanz die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen, aber der Ball ging übers Tor. Durch ein unglückliches Handspiel von Paul bekam der Gastgeber einen Elfmeter und glich in der 53. Minute aus. Wenig später gingen unsere Jungs durch Mehmet nach tollem Pass von Robin in Führung. Doch zwei Minuten später erzielten die Einheimischen nach einem Eckball das 2:2. Ein Kopfball von Mick wurde vom Torwart super pariert, jedoch beim 2:3 in der 75. Minute war er Keeper machtlos. Ein geniales Zuspiel von Schmidti vollendete wiederum Robin. Der Ausgleistreffer für den Gastgeber war ein Geschenk vom Linienrichter, der ein klares Abseits übersah. Unsere Jungs versuchten noch einmal alles, aber es gelang kein Treffer mehr. Auch wenn die schwache Leistung des Schiedsricherkollektivs den Spielausgang beeinflusste, wäre man bei einer besseren Chancenverwertung als klarer Sieger vom Platz gegangen und hätte sich für die tolle Leistung belohnt.
Es spielten: Till, Toni, Sven, Paul, Schmidti, Luis, Tommy, Robin, Mick, Mehmet, Richi, Alv und Nikzad

4. Punktspiel: Erste Halbzeit verpennt

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-SpG FV Ottendorf-Okrilla 05/Hermsdorfer SV 1:4 (0:2)

So leise und zurückhaltend der Schrei im Begrüßungskreis ausfiel, so war auch die laue Vorstellung der Mannschaft in der 1. Halbzeit. Wenig Laufbereitschaft, schlechtes Zweikampfverhalten und Unkonzentriertheiten bei Zuspielen, dies war größtenteils von unseren Jungs zu sehen. Schon in der Anfangsphase retteten Pfosten und Latte für die Einheimischen. Folgerichtig die Führung der Gäste in der 14. Minute durch einen Fernschuss ,weil die Abwehr zu spät rausrückte. Mitte der 1. Halbzeit erhöhten die Ottendorfer auf 2:0. Mit zwei kurzen Pässen in die Tiefe wurde unsere Mannschaft ausgespielt. Kurz vor der Pause eine umstrittene Elfmetersituation. Nach einem Foul an Mehmet blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus.

In der 2. Halbzeit wollten die Jungs den Gegner unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Dies gelang sehr gut, und man verkürzte auf 1:2 in der 49. Minute. Ein super Pass von Luis auf Basti und dessen präzise Flanke vollendete Mehmet per Kopf. Doch schon fast im Gegenzug eine Riesenchance für die Gäste, doch Lucas parierte großartig. Leider konnte er das 1:3 in der 54. Minute nicht verhindern, als der Gastgeber klassisch ausgekontert wurde. Wenig später erkannte der Schiedsrichter den Anschlusstreffer für die Hausherren ab, angeblich wegen Torwartbehinderung. Bis zum Spielende boten sich noch für beide Mannschaften Tormöglichkeiten, doch man hatte nie den Eindruck, dass die Gastgeber dieses Spiel noch drehen können. Das 4:1 fiel mit dem Schlusspfiff, wieder wurden die Hausherren ausgekontert. Zu viele Spieler konnten ihre Leistung an diesem Tag nicht abrufen, und dann kommt am Ende dieses Ergebnis zu Stande.

Es spielten: Lucas, Lucas, Sven, Paul, Schmidti, Luis, Alv, Basti, Robin, Mehmet, Richi, Toni, Nick, Nikzad und Tommy (Danke an Tim und Alex, die nicht eingewechselt wurden.).

3. Punktspiel: Das glücklichere Ende gehabt

Bretnig/Rammenau-SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz 2:3(1:1)

Kurz vor der Abreise nach Bretnig standen den Trainern gerade einmal 10 Mann zur Verfügung. So mussten noch 2 Spieler zu Hause abgeholt werden, dass die Mannschaft überhaupt vollzählig war. Auch die kurzfristigen Absagen von einigen Spielern am Vortag aus zum Teil indiskutablen Gründen waren nicht sehr förderlich für die Spielvorbereitung. Trotzdem ein Lob an die gesamte Mannschaft für die Einstellung und den Einsatz auf dem Spielfeld. In den ersten 20 Minuten gab es wenig Höhepunkte auf beiden Seiten. Die Jungs standen kompakt und sicher in der Defensive. Leider musste Kapitän Sven in der 23. Minute wegen Nasenbluten kurz vom Platz und diese nummerische Überzahl nutzten die Gastgeber zur 1:0 Führung. Wenig später glichen die Jungs nach einem weiten Einwurf von Paul durch Schmidti aus. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ansehnlicher und abwechslungsreicher. Erst hatte Mehmet die Führung auf dem Fuß, und im Gegenzug rettete Toni auf der Linie. In der 59. Minute hätte Sven nach Freistoß von Paul den zweiten Treffer erzielen können, doch der Torwart parierte. Kurz darauf gab der gute Schirri einen Freistoß aus 5 Metern im gegnerischen Strafraum, doch nach drei Schusschancen brachten die Jungs den Ball nicht über die Torlinie. Der verdiente Führungstreffer fiel in der 76. Minute. Einen Wahnsinnskracher von halblinks von Paul,parierte der Torwart Weltklasse,doch den Abpraller vollendete wiederum Schmidti. Danach merkte man bei einigen Kickern, dass sie am Ende ihrer Kräfte waren. Folgerichtig der verdiente Ausgleich in der 85. Spielminute. Man konnte sich bei Lucas und dem Glück bedanken, dass die Einheimischen nicht in Führung gingen. Mit dem letzten Angriff in der 92. Minute erzielten die Gäste das vielumjubelte Siegestor. Den Treffer schoss Richi aus 20 Metern nach Freistoß von Mehmet. Am Ende ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg.

Es spielten: Lucas, Paul, Toni, Sven, Schmidti, Mick, Alvaro, Mehmet, Lucas, Richi, Nikzad und Tommi

2. Punktspiel: Aufwärtstrend zu verzeichnen

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-SpG Radibor/Großdubrau 2:2 (1:1)

Gegen den Tabellenführer aus Radibor, der sein erstes Spiel 11:0 gewonnen hatte, galt es für die Jungs eine konzentrierte Defensivarbeit zu leisten. Dies gelang der Mannschaft größtenteis über die gesamte Spielzeit. Zum Glück kehrten auch einige Verletzte, vor allem Abwehrchef Sven wieder zurück. Die Gäste waren zwar optisch überlegen, aber am Strafraum war meistens Endstation. Gefahr drohte oft nur durch Eckbälle und Freistöße. Einer der wenigen Fehler in der Verteidigung der Einheimischen führte in der 15. Minute zur 1:0-Führung der Gäste. Wenig später bot sich dem Gegner die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Der Gastgeber nutzte in der 29. Minute eine Unaufmerksamkeit zum Ausgleichstreffer. Mehmet führte einen Freistoß schnell aus, und Robin vollendete überlegt. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste wieder in Führung, als Abwehr und Torwart noch im Tiefschlaf verharrten. Super, dass die Jungs Moral bewiesen und sofort wieder zurückschlugen. Ein Freistoß von Mehmet in der 50. Minute prallte von der Mauer ab und Nikzad schaltete am schnellsten und vollendete zum 2:2. Das Spiel blieb bis zum Ende spannend und abwechslungsreich, obwohl der Gast einen klaren Eckenvorteil hatte. In der Nachspielzeit gab  der gut leitende Schiedsrichter den Gästen einen sehr fragwürdigen Elfmeter. Zum Glück behielt Lucas im Tor die Nerven und parierte den Strafstoß. Am Ende eine gute Leistung der gesamten Mannschaft, die sich einen Punkt erarbeitete.

Es spielten: Lucas, Tony, Sven, Paul, Till, Basti, Tommy, Robin, Mick, Mehmet, Richi, Tim, Luis, Alvaro und Diego

1. Punktspiel: Schlechte Voraussetzungen

Post Germania Bautzen-SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz 8:2 (5:1)

Stark ersatzgeschwächt und mit 11 Spielern, davon ein B-Junior, trat man die Reise nach Bautzen an. Einige Spieler mussten auf ungewohnten Positionen spielen und dadurch waren Unsicherheiten und Abstimmungsprobleme innerhalb der Mannschaft  die Folge. Die Einheimischen setzten unsere Jungs sofort unter Druck und gingen in der 17. Minute durch einen haltbaren Fernschuss in Führung. Zehn Minuten später landete ein Eckball von Richi im Tor der Gastgeber, wobei der Keeper stark mithalf. Jetzt hoffte man, dass etwas Ruhe in das Spiel der Gäste einzieht. Doch leider sorgten viele individuelle Fehler innerhalb von 8 Minuten zur 5:1 Pausenführung. In der 2. Halbzeit war Schadensbegrenzung angesagt, da es ohne Wechsler auch eine Kraftfrage wurde. Die Jungs hingen sich alle voll rein und erzielten Gleichwertigkeit. Dass in den letzten 10 Minuten noch einmal ein Einbruch kam, war fast abzusehen, obwohl alle 3 Tore vermeidbar waren. Den 2. Treffer für uns erzielte Mehmet durch einen unhaltbaren Freistoß. Hoffen wir, dass sich die Kranken und Verletzten schnell wieder erholen und der Mannschaft zum Teil am Wochenende zur Verfügung stehen.

Es spielten: Lucas, Paul, Mehmet, Alvaro, Julien (am Vortag gespielt), Alex, Diego, Robin, Till, Richi und Nikzad

Letztes Vorbereitungsspiel

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-Oßling/Skaska Männer 0:6 (0:0)

Eine Halbzeit hielten unsere Jungs läuferisch, spielerisch und taktisch gut mit und hätten bei einer besseren Chancenverwertung auch zur Pause führen können. Ab der 55. Minute kam dann der große Einbruch als die Kräfte und die Konzentration nachließen. Leider verletzten sich auch noch drei wichtige Spieler, sodass eine hohe Niederlage die Folgeerscheinung war.

Es spielten: Lucas, Tony, Sven, Mick, Jan, Alex, Lucas, Till, Schmidti, Robin, Richi, Nick, Luis und Tommy

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-Reichenberg 2:6 (1:4)

Schwache Vorstellung im 2. Vorbereitungsspiel

Durch die Ferienzeit fehlten auf beiden Seiten viele Spieler, sodass der Gegner nur mit 9 Spielern anreiste. Um so erstaunlicher, dass unsere Jungs die 1. Halbzeit mit zwei Mann mehr auf dem Spielfeld sich so deklassieren ließen. Die Gäste konterten die Einheimischen mehrfach aus und nutzten die Fehler resolut. In der 2. Halbzeit spielte man auf verkürztem Großfeld 9 gegen 9 und konnte zumindest ein ordentliches Ergebnis erzielen. Das Spiel zeigte aber, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, um vielleicht eine ähnliche Plazierung wie in der letzten Saison zu erreichen.

Torschützen: Mick und Philipp

Es spielten: Lucas, Sven, Tony, Paul, Diego, Alex, Alvaro, Lucas G., Phillip, Richard, Mick, Luis und Tommy

SpG SV Einheit Kamenz/SV Königsbrück/Laußnitz-SV Königsbrück-Laußnitz 2. 2:0 (1:0)

Respektable Leistung im 1. Vorbereitungsspiel

Nach der langen Sommerpause und nur einer Trainingseinheit durfte man gespannt sein, was das zum Teil neuformierte A-Junioren-Team zu bieten hat .Ein großes Kompliment an die Jungs ,die vor allem in der 1. Halbzeit eine starke Leistung gegen die 2. Männermannschaft boten. In der 5. Minute landete ein Heber von Schmidti an der Latte, und ein Eckball ging kurz vor der Pause an den Pfosten .Fast mit dem Pausenpfiff erfolgte die verdiente 1:0-Führung durch Mehmet nach tollem Zuspiel von Phillip. Der Gegner hatte nicht eine nennenswerte Torchance in der 1. Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel wirkten die Jungs unkonzentriert und ermöglichten dem Gegner durch Abspielfehler und unnötige Ballverluste Tormöglichkeiten. Mitte der 2. Halbzeit fanden die Kicker sich wieder und hatten zahlreiche Konterchancen. Mehmet, 2x Phillip ,Diego und Richie hatten freistehend vor dem Torwart die Einschussmöglichkeiten. Auch die 2. Männermannschaft hatte gute Torchancen, jedoch scheiterten sie an Lucas oder am Unvermögen. Kurz vor dem Abpfiff erlief sich Mehmet einen weiten Abschlag von Lucas und vollendete überlegt zum 2:0. Auf diese gezeigte Leistung aller Spieler läßt sich aufbauen und positiv nach vorn schauen.

Es spielten: Lucas, Lucas, Sven, Paul, Alex, Nick, Basti, Schmidti, Alvaro, Diego, Richard, Mehmet und Phillip