Weihnachtsturnshow SV Einheit Kamenz

Ach, war das wieder ein herrlicher 2. Advent! Viele Freunde des Turnsports sind der Einladung des SV Einheit gefolgt und haben bei Kaffee und Kuchen die wundervolle Vorstellung der rund einhundert aktiven Turnerinnen und Turner genossen. Besonders bei den Jüngsten war die Aufregung groß - es war ja auch der Weihnachtsmann da und hat sich alle Übungen aus der Nähe angeschaut.
Damit die einzelnen Elemente auch sitzen, wurde in den letzten Wochen intensiv geprobt - und das hat sich gelohnt. Ob Sprünge der Jüngsten am Trampolin, grazile Übungen der Kürturner am Stufenbarren oder die stetig wachsende Jungengruppe am Barren - Langeweile kam bei den rund 500 Zuschauern nicht auf.
Traditionell wurde auch das diesjährige Forstfestturnen unter dem Motto „Zeitreise durch die Musik" noch einmal präsentiert. Flotte Übungen, perfekte Momente, kraftvolle und anmutige Elemente und anspruchsvolle Choreografien warteten auf die Zuschauer.
Die Lachmuskeln wurden beim Auftritt von Luis Böhme strapaziert: als dreifacher Weihnachtsmänner turnte er synchron am Boden wie auch am Barren zum Evergreen Jingle Bells! Abschluss und Höhepunkt der Veranstaltung war der Auftritt der erwachsenen Turnerinnen - zu bekannten Klängen von „Dirty Dancing" boten die Damen eine Vorstellung, die sicherlich auch Patrick Swayze zum Schmelzen gebracht hätte.
Die turnerischen Leistungen wurden auch von Persönlichkeiten der Stadt und der Region bewundert und gewürdigt. So nahmen die Turner mit großem Applaus und Dankbarkeit Spenden von Vertretern der Fraktion der Linken im Stadtrat Frau Merbitz, Herrn Johne, Herrn Lieberwirth und Herrn Fichte entgegen.
Eine besondere Überraschung hatte Horst Stocklas, langjähriger Freund des Turnsportes und Unterstützer des Vereins, im Gepäck: da die Turnerinnen und Turner des SV Einheit Kamenz in den letzten Jahren besonders erfolgreich am Wettkampfgeschehen teilgenommen haben und gerne auch Wettkämpfe im eigenen Hause austragen, enstand die Idee zu einem Siegerpodest. Dank der Unterstützung der Sponsoren Fasytec GmbH, Grötschel GmbH, Hentschel Werbung, Galant- Gebler, Air Color Dresden sowie Christoph Menzel Metallbau konnte das Projekt realisiert werden und wurde angemessen - Rahmen dieser Veranstaltung - übergeben.
Im Rahmen solch einer Veranstaltung würdigt der Verein und die Abteilung gern verdienstvolle Übungsleiter. So konnten sich Doreen Ebnet, Heike Braun und Bianka Scholz über die Ehrennadel in Bronze der Landessportbund Sachsen bzw. des Sächsischen Turn-Verbandes freuen. Ihr jahrelanges verdienstvolles ehrenamtliches Engagement für die kleinen Aktiven sowie in der Öffentlichkeitsarbeit und Talentsichtung konnte so gebührend gewürdigt werden.
Wir wünschen allen noch eine besinnliche Adventszeit, ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2019!
Foto: Dominic Wunderlich
09.12.2018
Bilder in der Galerie!
 

Pokalturnen wieder ein voller Erfolg

Die Wettkampfsaison endete auch dieses Jahr traditionell mit dem Pokalturnen am 17. November, ausgetragen vom SV Einheit Kamenz. Insgesamt 117 Turnerinnen und Turner unseres Turnkreises haben sich in den letzten Wochen intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet, um einen der begehrten Pokale, welche in den unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen vergeben wurden, mit nach Hause zu nehmen.
Den Anfang machten die Pflichtturnerinnen ab Altersklasse 6: in ihrem allerersten Wettkampf schaffte es Alina Würfel vom SV Einheit Kamenz auf Anhieb auf das Treppchen und freute sich - dank toller Übungen am Boden und Balken - über den 3. Platz. Emily Ruhland sicherte sich den 7. Platz, gefolgt von Celine Malz auf Platz 9.
In der AK 7, der teilnehmerstärksten Gruppe, lieferten sich die Turnerinnen einen wahren Krimi: Platz 1 und Platz 4 trennten lediglich 0,45 Punkte! Letztendlich bewies Aylin Branzke Nervenstärke und sicherte sich - mit der Tagesbestleistung am Sprung - spektakulär den 1. Platz - und somit den Pokal. Über einen hervorragenden 3. Platz freute sich Jenna Kindel, dicht gefolgt von Nelly Kluge auf Platz 6, Emily Handschik auf Platz 7 und Dana Katzer auf Platz 9.
In der AK 8 ging der Pokal ebenfalls an eine Turnerin des SV Einheit Kamenz: Amanda Horn darf diesen nun ihr Eigen nennen - dank einer tollen Balkenübung mit Tageshöchstwertung. Über einen hervorragenden 2. Platz freute sich Holly Kindel, die vor allem am Boden und Sprung ihre Trainingsleistungen sehr gut abrufen konnte. Merle Posim freute sich über eine guten 5. Platz in dieser Altersklasse.
In der AK 10 erturnte sich Nadine Fiedler einen tollen 4. Platz; für ihre Balkenübung erhielt sie in ihre Altersklasse die Tageshöchstwertung. Katharina Delenk erreichte - nach einer längeren Trainingspause aufgrund einer Sportverletzung - einen sehr guten 7. Platz.
In der AK 11 starteten gleich fünf Turnerinnen des SV Einheit Kamenz. Lea Tübel musste sich nur einer Turnerin geschlagen geben und freute sich riesig über einen hervorragenden 2. Platz. Emily Grohmann erreichte einen tollen 6. Platz, gefolgt von Amy-Laureen Schulz und Lissy Walter auf den Plätzen 8 und 9.
Bei den männlichen Turnern wurden in sieben unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen um die Pokale geturnt - und das mit Erfolg!
In der Altersklasse 10/11 hielt Franz Müller seine fünf Mitstreiter in Schach und sicherte sich - dank seiner herausragenden Übungen am Boden und Sprung - den ersten Platz.
In der AK 12/13 freute sich ein weiterer kamenzer Turner über den Pokal: mit mehr als vier Punkten Vorsprung zum Zweitplatzierten sicherte sich Leopold Böhmer souverän den 1. Platz.
Dank ihrer großen Wettkampferfahrung sicherten sich Tony Reichert in der AK 14/15 und Luis Böhme in der AK 16/17 ebenfalls den 1. Platz und somit den diesjährigen Pokal. Ebenfalls über den Gewinn des Pokals freute sich Gregor Braun in der AK40.
Am Nachmittag starteten die Kürturnerinnen der Leistungsklassen 3 und 4 sowie ein Teilnehmerfeld in der offenen Klasse.
Hier - in der offenen Klasse - überzeugten Helene Scholz besonders am Balken und Lilly Kenner am Boden; das wurde mit den Plätzen 5 und 6 belohnt.
In der AK 14/15, LK4 freute sich Sidonie Herrmann über einen hervorragenden 3. Platz, gefolgt von Josie Kenner auf Platz 4. Charlotte Hoffmann erturnte sich einen sehr guten 2. Platz in der AK 16/17, LK4. Jeweils einen Pokal konnten auch Heike Lauber - AK 40- und Lea Schöne - AK 55 - mit nach Hause nehmen.
Ebenfalls sehr erfolgreich waren die Turnerinnen des SV Einheit Kamenz in der höheren Leistungsklasse, der LK 3:
Gleich fünf kamenzer Turnerinnen starteten in der AK 12/13. Emma Braun erreichte einen hervorragenden 2. Platz dank ihrer sehr guten Übungen an Stufenbarren und Balken. Lucy Tübel freute sich über den 3. Platz, dicht gefolgt von Sidonie Schäfer, Fiona Pfanne und Paula Johne auf dem Plätzen 4 bis 6.
In der AK 14/15 sicherte sich Helene Fritsch wieder einmal souverän den ersten Platz. Das Publikum genoss eine atemberaubende Bodenübung - und dankte mit anerkennendem Applaus! Rosalie Zyka konnte ebenfalls ihre sehr guten Trainingsleistungen abrufen und freute sich über einen hervorragenden 2. Platz.
In der AK 16/17 startete Laura Techritz. Sie erlaubte sich keine Schwächen und konnte somit einen weiteren Pokal für den SV Einheit Kamenz sichern.
In der AK 40 freute sich Isabel Pollack ebenfalls über den 1. Platz und einen der begehrten Pokale.
Ein rundum gelungener Wettkampf für den SV Einheit Kamenz: insgesamt 12 Pokale gingen an Turnerinnen und Turner unseres Vereines.
Wir gratulieren zu diesem tollen Ergebnis!
Besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Kampfrichter, Organisatoren, Trainer und Eltern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.
27.11.18
 

Erfolgreiche Teilnahme am 29. Oberlichtenauer Buchpreisturnen

Eine Auswahl unserer jüngsten Turnerinnen und Turner ist der Einladung zum 29. Oberlichtenauer Buchpreisturnen am Samstag, dem 6. Oktober 2018, gefolgt und ging mit viel Elan und Aufregung an den Start.
In der Altersklasse 7 wbl. wetteiferten die meisten Mädchen um eine gute Platzierung. Dank technisch sauber geturnter Übungen an allen Geräten konnte Jenna Kindel spektakulär den 1. Platz sichern, dicht gefolgt von Nelly Kluge auf Platz 5 und Aylin Branzke auf Platz 6. Dana Katzer und Emily Hantschick freuten sich über die Plätze 13 und 14.
In der Altersklasse 8 wbl. verpasste Amanda Horn das Treppchen nur knapp, freute sich aber über einen tollen 4. Platz, gefolgt von Holly Kindel auf Platz 8.
Arthur Braun zeigte in der Altersklasse 9 mnl. sein Können und sicherte sich souverän den hervorragenden 1. Platz.
Großer Höhepunkt beim Oberlichtenauer Buchpreisturnen ist die Auszeichnung für die Tagesbestleistung wbl / mnl. Unter dem großen Teilnehmerfeld konnten sich Jenna Kindel und Arthur Braun durchsetzen - die Freude über die gewonnenen Pokale war natürlich riesig!
Ein rundum spannender und erfolgreicher Wettkampftag für die Jüngsten des SV Einheit Kamenz.
13.10.18
 

Herbstpokal der Kür-Mannschaften in Riesa

Bereits Ende September traten acht junge Damen des SV Einheit Kamenz in zwei Mannschaften an, um sich mit den besten Turnerinnen des Turnbezirkes Dresden zu messen.
In der Leistungsklasse III bis 13 Jahre starteten Emma Braun, Sidonie Schäfer und Lucy Tübel. Vor allem am Sprung und am Boden konnten alle drei ihr Können unter Beweis stellen. Letztendlich freuten sie sich über einen guten 4. Platz.
In der Leistungsklasse III ab 13 Jahre bildeten Rosalie Zyka, Helene Fritsch, Laura Techritz, Tessa Michler und Charlotte Hoffmann eine hochkarätig besetzte Mannschaft. An allen vier Geräten zeigten die Damen ein hohes Niveau. Leider wurde mit nur einem Punkt wurde das Treppchen knapp verpasst!
In der Einzelwertung belegte Helene Fritsch einen hervorragenden 3. Platz!
Wir gratulieren allen Teilnehmern zur Platzierung.
10.10.18
 

Gelungene Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften Mannschaft Pflicht und Kür LK4 in Kamenz

Viel Planung, Organisation und fleißige Hände und waren im Vorfeld erforderlich, damit die Bezirksmeisterschaften Mannschaft für die Pflichtturnerinnen sowie für die Kürturnerinnen der Leistungsklasse 4 des Turnbezirkes Dresden hier in Kamenz einen würdigen Rahmen finden.
Und so begrüßte Lea Schöne, aktives Mitglied des SV Einheit Kamenz und Turnkreisleiterin des Turnkreises Bautzen, die rund 150 Turnerinnen zwischen 6 und 13 Jahren am Samstag, 15. September, in der hervorragend vorgerichteten Turnhalle der 2. Oberschule. In vier unterschiedlichen Leistungsklassen traten neben dem SV Einheit Kamenz folgende Vereine an, um die neuen Bezirksmeister zu ermitteln: Dresdner SC 1898, MSV Bautzen 04, Radeberger SV, SC Riesa, SG Oberlichtenau, SSV Heidenau, SV Dresden-Reick, SV Motor Mickten, SV Pesterwitz, TSV Rotation Dresden, TuS Weinböhla sowie VSG Pirna.
In der Altersklasse 6/7 starteten für den SV Einheit Jenna Kindel, Nelly Kluge, Aylin Branzke, Emily Handschick und Dana Katzer. Das Sondertraining der letzten Wochen zahlte sich aus - mit technisch sauber geturnten Übungen in den vier Disziplinen Sprung, Reck, Balken und Boden erreichten die Mädels einen hervorragenden 2. Platz. Aylin schaffte es sogar auf Platz 3 in der Einzelwertung, dicht gefolgt von Jenna und Nelly auf Platz 5 und 8.
In der Altersklasse 8/9 wurde unser Verein von Merle Posim, Holly Kindel, Charleen Schütze, Amanda Horn und Lilly Opfer vertreten. Trotz sehr guter Leistungen, vor allem am Sprung und Reck, verhinderte der Balken eine bessere Platzierung und so schlossen unsere fünf Turnerinnen mit dem 8. Platz ab.
Unsere Gäste von Nah und Fern haben sich sichtlich wohl gefühlt. Besonderer Dank dafür geht an diese Stelle an alle Eltern und Aktiven, die uns bei der Versorgung der Gäste sowie bei der Vorbereitung der Räumlichkeiten/Hallenauf- und Abbau unterstützt haben; an die Trainerinnen, die den Ausschank betreuten, an die Geschäftsstelle des SV Einheit Kamenz, an Manuel Terne vom TM Grillservice, der uns wiederholt mit Cateringartikeln unterstützt hat und natürlich die Organisatoren und Kampfrichter des Wettkampfes! Ein großes Dankeschön geht an die Stadtverwaltung Kamenz - die Erstplatzierten einer jeden Altersgruppe konnten sich über unseren Kami als Plüschtier freuen!
17.09.18
 

Deutschland-Pokal der Senioren auf den Spuren von Turnvater Jahn

Dass Lea Schöne und Bianca Große vom SV Einheit Kamenz auf einem sehr hohen Niveau turnen, haben die beiden in der Vergangenheit schon oft unter Beweis gestellt. Bestätigt wurden ihre Leistungen durch die Nominierung und Teilnahme am Deutschland-Pokal der Senioren am 8. September in Waltershausen.
Auf den Spuren von Turnvater Jahn, welcher hier vor mehr als 200 Jahren die Leibesübungen bei Johann Christoph Friedrich GutsMuths - einem der Mitbegründer des Turnens- studierte, traten mehr als 200 Turnerinnen und Turner aller Landesturnverbände auf diesem geschichtsträchtigen Boden an.
Der Sächsische Turnverband konnte aus einem Pool von hochkarätigen Turnerinnen und Turner die Besten auswählen und stellte jeweils eine Auswahlmannschaft -bestehend aus max. 6 Turner/innen- in den jeweils drei Altersklassen AK55+, AK40+ sowie AK30+ zusammen.
Lea startete in der Altersklasse 55+, welche den Wettkampftag pünktlich um 8:00 Uhr eröffnete. Vor allem am Boden und auf der Bank konnte sie ihre Stärken ausspielen. Mit nur 0,2 Punkten verpasste die Auswahlmannschaft knapp das Treppchen, freute sich aber über einen souveränen 4. Platz. In der Einzelwertung konnte sie dann auch noch den 2. Platz im Protokoll verbuchen.
Bianca war im nächsten Durchgang dran und durfte den Sächsischen Turnverband in der Altersklasse 40+, Leistungsklasse 3, vertreten. Bei diesem starken Starterfeld wundert es nicht, dass alle Teams am Ende eng beisammen lagen. Dank einer sehr guten Mannschaftsleistung konnten sich die sächsischen Turnerinnen einen hervorragenden 6. Platz sichern.
Zusammen mit einem tollen 2. Platz der Mädchen der Altersklasse 30+ und hervorragenden Platzierungen auf 2 und 3 bei den Männern erreichten die sächsischen Auswahlmannschaften in der Gesamt- Mannschaftswertung einen spektakulären 2. Platz!
09.09.18
 

Einheit-Turnerinnen sichern sich Erhalt in der sächsischen Landesliga

Mannschaftswettbewerbe sind immer etwas ganz Besonders: man ist Teil eines großen Ganzen und die Leistung aller entscheidet über die Platzierung.
Zur Vorrunde der Sächsischen Mannschaftsmeisterschaften der 3. Landesliga machten sich Emma Braun, Helene Fritsch, Paula Johne, Fiona Pfanne, Sidonie Schäfer und Lucy Tübel am vergangenen Samstag, dem 1. September, auf den Weg nach Pirna, um sich mit den besten Turnerinnen aus ganz Sachsen zu messen.
Lucy, Sidonie, Fiona, Paula und Emma starteten in der Altersklasse bis 13 Jahre. Dass man auch im Wettkampfbetrieb neue Freundschaften knüpfen kann, beweist die Tatsache, dass Celia Babatz vom Radeberger SV die Mannschaft komplettierte. Alle sechs Mädchen starteten erstmals in der höheren Leistungsklasse 3. Dafür trainierten sie in den letzten Wochen intensiv neue, anspruchsvolle Elemente und Sprungverbindungen. Vor allem am Sprung und Boden konnten unsere Turnerinnen ihr Können unter Beweis stellen; jedoch verhinderte der Stufenbarren eine bessere Platzierung. Mit einem sehr guten 6. Platz ist das Startrecht für das kommende Jahr gesichert. In der Einzelwertung freute sich Celia über eine hervorragenden 5. Platz; Fiona erturnte sich einen tollen 10. Platz, dicht gefolgt von Emma auf Platz 12.
Helene Fritsch half beim SV Felsenkeller Dresden aus und komplettierte deren Mannschaft in der Leistungsklasse 2. Auch für sie war es eine Premiere in dieser extrem anspruchsvollen Klasse. Routiniert stellte sie ihr Können unter Beweis und leistete einen essentiellen Beitrag, den hervorragenden 5. Platz zu sichern. Die spiegelt sich auch in der Einzelwertung wieder: von den mehr als 40 Starterinnen der Leistungsklasse erreichte sie einen spektakulären 5. Platz.
Als Fazit lässt sich festhalten: ein rundum gelungener Wettkampf für alle Teilnehmer, der Lust auf mehr macht!!
03.09.2018
 

Würdiger Abschluss des Forstfest-Dienstages

Traditionell gestalten die Turnerinnen und Turner des SV Einheit Kamenz den Abschluss des alljährlichen Schauprogramms des Forstfestes am Dienstag. Für dieses hatten rund 60 Kinder des SV Einheit Kamenz zwischen fünf und siebzehn Jahren in den letzten Wochen gemeinsam mit ihren Trainer ein tolles Programm unter dem Motto „Zeitreise durch die Musik" erarbeitet.
Die jüngsten Turnerinnen eröffneten den Reigen mit einer flotten Übung an der Bank und am Boden zu eingängigen Rhythmen der Neuen Deutschen Welle. Den perfekten Moment...verpassten die Mädels der AK8/9 am Boden bestimmt nicht - zu Musik aus längst vergangener Zeit, neu in Szene gesetzt von Max Raabe.
Am Barren ließen dann die männlichen Turner die Muskeln zu flottem Pop-Rock spielen. Die Kür-Gruppe 2 zeigte kraftvolle und anmutige Elemente am Balken zu klassischer Musik. Emotional ging es mit einer gefühlvollen Bodenübung der Turnerinnen der AK10/11 weiter. Eine sehr anspruchsvolle Choreografie hatten sich die Damen der Kür- Gruppe 1 zum Lieblingslied- run, boy, run - erarbeitet und stellten einmal mehr ihr Können unter Beweis.
Tolles Wetter, tolle Übungen - so kann der Sommer enden und das Training für die nächsten Wettkämpfe kann beginnen....
22.8.18
 

Einheit-Turnerinnen als alljährlicher Abschluss des Kamenzer Forstfestturnens

Das Kamenzer Forstfest - das größte sächsische Schul- und Heimatfest - lockt alle Jahre wieder tausende Gäste aus Nah und Fern in unsere liebevoll hergerichtete Stadt, um gut eine Woche gemeinsam zu feiern.
Viele Traditionen werden im Rahmen der Festwoche gepflegt; denken wir an die wunderbar in Szene gesetzten Festumzüge der Schüler, welche die Innenstadt in ein herrliches Blumenmeer tauchen, an das Adlerschießen oder an den Auszug der Turner mit dem anschließendem Schauturnen im Forst.
Für dieses haben rund 60 Kinder des SV Einheit Kamenz, Abteilung Turnen, zwischen fünf und siebzehn Jahren in den letzten Wochen gemeinsam mit ihren Trainern ein tolles Programm unter dem Motto „Zeitreise durch die Musik" erarbeitet. Flotte Übungen, perfekte Momente, kraftvolle und anmutige Elemente und anspruchsvolle Choreografien warten auf die Besucher am Forstfest-Dienstag, 21.08.18, nachmittag auf der Schaufläche des Kamenzer Forstes.
Das Schauturnen war und ist einer der Höhepunkte der Festwoche, denn hier nehmen die Kinder - Hauptakteure unseres Schul- und Heimatfestes - neuerlich das Festprogramm aktiv in die Hand und gestalten dieses - zur Freude der Eltern, Großeltern und Freunden- aktiv mit! Und das ist gelebte Tradition!
12.08.18
 

Tolle Übungen und viele Medaillen auch bei den großen Turnerinnen des SV Einheit Kamenz

Die diesjährigen Kreis-, Kinder- und Jugendspiele im Turnen des Landkreises Bautzen wurden bereits am Samstag erfolgreich von den Turnern und kleineren Turnerinnen eröffnet. Am Sonntag durften dann endlich die großen Mädels ihr Können unter Beweis stellen. In den letzten Wochen haben sie fleißig an den Übungen gefeilt, um eine bestmögliche Platzierung herauszuholen.
Die angetretenen 36 Turnerinnen des SV Einheit Kamenz, des Radeberger SV, der SG Oberlichtenau, des SC Hoyerswerda e.V. sowie des SV Straßgräbchen e.V. wurden von Lea Schöne, Vorsitzende des Kreisfachverbandes Turnen, begrüßt. Das gesamte Wettkampfwochenende wurde durch die Abteilung Turnen des SV Einheit Kamenz, auch dank vieler Helfer, organisiert.
Wie auch bereits am Samstag wurde neben den Platzierungen im Mehrkampf um die Medaillen in den Finals an den Einzelgeräten gekämpft. In sechs unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen zeigten die Turnerinnen teils spektakuläre Übungen. Wettkampfentscheidend war - wieder einmal - der Balken. Bei den geforderten Elementen -wie der Rolle oder dem Rad- zeigten viele Aktive Nerven und mussten das Gerät unfreiwillig verlassen.
Im stärksten Starterfeld, der Altersklasse 12/13, Kür LK4, gingen gleich fünf Turnerinnen für den SV Einheit an den Start. Im Mehrkampf freute sich Fiona Pfanne über einen hervorragenden dritten Platz, dicht gefolgt von Emma Braun auf Platz 4. Mit den Plätzen acht, zehn und 15 sicherten sich Sidonie Schäfer, Lucy Tübel und Ayleen Pech gute Plätze im Mittelfeld.
In der nächsten Altersklasse, der AK 14/15, Kür LK4, erturnte sich Josie Kenner einen guten fünften Platz.
In der offenen Klasse starteten neun Turnerinnen zwischen 12 und 17 Jahren, unter ihnen Lilly Kenner und Helene Scholz. Wie im Vorjahr schaffte Helene einen tollen fünften Platz, gefolgt von Lilly auf Platz acht.
In der höheren Leistungsklasse, der LK3, lichtete sich das Teilnehmerfeld merklich. Helene Fritsch erturnte sich in der AK 13/14 den ersten Platz, Hier gab es des öfteren anerkennenden Applaus für die atemberaubenden Übungen.
Nach erfolgreicher Beendigung des Mehrkampfes starteten nach einer kurzen Mittagspause die Finale an den Einzelgeräten.
So freuten sich viele Turnerinnen, die bis hier ohne Medaille waren, über die Möglichkeit, in der Einzelwertung nochmals „anzugreifen". Die Zuschauer konnten bei Kaffee und Kuchen die hervorragenden Übungen der Aktiven bestaunen und sich gemeinsam mit ihnen über den Medaillenregen freuen!
An dieser Stelle bedanken wir uns ganz besonders bei den Kampfrichtern für ihren Einsatz sowie bei Eltern für die leckeren Kuchen, die Hilfe bei der Versorgung der Gäste sowie bei den Organisatoren des Wettkampfes!
24.06.18
 

Bild der Woche:

Weihnachtsturnshow 2018
Quelle: Dominic Wunderlich
Weitere Bilder in der Galerie!

Termine 2019

noch offen