Spannende und angenehme Stunden mit unseren tschechischen Kegelsportfreunden

 

Am 30. August 2014 war es wieder soweit: Im bereits 31. Jahr des Bestehens ihrer Sportfreundschaft begrüßten die Kegelsportler des SV Einheit Kamenz auf ihrer heimischen Bahn im Stadion der Jugend eine Delegation der Sportfreunde des Vereins Sokol Kolin.

Nach Begrüßung durch den Vereinspräsidenten Thorsten Edelmann und einem gemeinsamen Mittagessen rollten ab 14.00 Uhr die Kugeln. Beide Teams traten mit je acht Startern als gemischte Damen-Herrenmannschaft zum Duell in dem inzwischen international etablierten Spiel über 120 Wurf an – und schenkten sich bei aller Freundschaft nichts.

Besonders erfreulich – auch für den Fortbestand der Sportfreundschaft und damit der Städtepartnerschaft Kamenz–Kolin – war der Umstand, dass unsere tschechischen Sportfreunde auch mit zwei erst 17-jährigen Jugendspielern angereist waren.

Nach reichlich vier Stunden stand fest, dass die Koliner Kegler – wieder einmal – das Turnier für sich entscheiden konnten, wenn auch relativ knapp mit 29 Holz Vorsprung (Kolin: 3.786 Zähler, Kamenz: 3.757 Zähler).

Leider fiel dann das für den Sonntagmorgen organisierte kleine Rahmenprogramm sprichwörtlich ins Wasser, und die Koliner Sportfreunde traten gegen Mittag ihre Heimreise an.

Die Kegler des SV Einheit Kamenz, die dieses Sportevent ausschließlich privat organisieren und umsetzen, bedanken sich für logistische Unterstützung durch das Vereinspräsidium und die Geschäftsstelle. Ganz besonderer Dank gilt für die finanzielle Unterstützung durch die Stadt Kamenz, die Planungsgruppe Neumann GmbH, die Fa. Hausgeräteservice Henrik Haase, die Fa. Kati’s Transportservice und den Dachdeckermeisterbetrieb Jürgen Fröb.

Wir alle freuen uns auf das Jahr 2015, wenn wir bei unseren Sportfreunden in Kolin zu Gast sein werden.

 

 
SVE vs.Stahl Riesa 30.8.2014

Ergebnisse vom Wochenende

Kamenz gewinnt gegen Riesa 5:1
Unsere 1. Männermannschaft gewann das Spiel des 3. Spieltages der Wernersgrüner Sachsenliga gegen die BSG Stahl Riesa mit 5:1. Bereits in der 4. Minute gingen die Lessingstädter durch ein Tor von Florian Mielke mit 1:0 in Führung. Die Vorlage gab per Freistoß Eric Prentki. In der 15. Minute erhöhte Alexander Schidun durch eine schöne Einzelleistung auf 2:0. Die Uhr absolvierte weitere vier Minuten, und Eric Ranninger erhöhte auf 3:0. Erst nach der 3:0-Führung der Kamenzer kamen die Gäste aus der Nudelstadt etwas besser ins Spiel. Durch Unzulänglichkeiten unserer Abwehr konnte Georg Balatka in der 32. Minute auf 3:1 verkürzen. Mit dieser 3:1-Führung ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Riesaer, das Ergebnis zu korrigieren, ohne die nötige Durchschlagskraft zu entwickeln. In der 83. Minute konnte erneut Eric Ranninger, begünstigt durch einen Torwartfehler, auf 4:1 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte in der 88. Minute Alexander Schidun, der den Riesaer Torwart Marcus Hesse umkurvte und zum Endstand von 5:1 einschieben konnte.
Unter dem Strich ein völlig verdienter Heimsieg unserer Einheit, selbst das Ergebnis geht in dieser Höhe in Ordnung.
Einheit spielte mit: Arnold, Ziesch, Mielke, Tancos, Prentki, Pannach, Rehor (88.Bergmann), Kopriva (83. Reuter), Häfner (63. Wocko), Schidun, Ranninger

SV Einheit Kamenz 2 - SpVgg Lohsa/Weißkolm 1:2
Unsere 2. Männermannschaft verlor das Heimspiel gegen die SpVgg Lohsa/Weißkolm nach einem zerfahrenen Spiel mit 1:2. In der 60. Spielminute gingen die Gäste durch Sören Bartlick mit 1:0 in Führung. Sebatian Prasse erzielte in der 75. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren beide Mannschaften durch eine rote Karte für die Gäste und einer Gelb/Roten Karte für Sebastian Schulz dezimiert. In der 85. Minute zeigte Schiedsrichter Krahl auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Barsch zum Endstand von 2:1 für unsere Gäste.

Einheit spielte mit: Bergmann, Ullrich, Prasse, Schulz, Förster, Lieback, Pohl, Jursch (46. Schmidt), Wehner, D'Agostini, Naake

 
Foto: SVE vs. Dynamo Dresden 13.8.2014

Vorschau auf das Wochenende

Samstag, 30. August 2014

2. Männer, 1. Kreisliga (A), 12.30 Uhr, in Kamenz, Stadion der Jugend
SV Einheit Kamenz 2. vs. SpVgg Lohsa/Weißkollm

1. Männer, Landesliga, 15.00 Uhr, in Kamenz, Stadion der Jugend
SV Einheit Kamenz vs. BSG Stahl Riesa

Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages

Dienstag, 2. September 2014

D1-Junioren, Sachsen-Pokal, 17.30 Uhr, in Bischofswerda, Kunstrasenplatz, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 4
Bischofswerdaer FV vs. SV Einheit Kamenz


 
SVE 2. vs. SV Straßgräbchen

Die Ergebnisse vom Wochenende


Sachsen-Pokal Endstand
FC Eilenburg vs. SV Einheit Kamenz 2:0

Das war, zumindestens in der ersten Halbzeit, nicht viel!
Unsere Mannschaft hatte eine recht staugeplagte Anreise, und deswegen wurde die Begegnung etwas später vom guten Schieri Gärtner aus Dresden angepfiffen. Die Lessingstädter mussten die Viererkette neu formieren, da Marco Hrdlitschka und Roman Brückner verletzt ausfielen. Dafür standen Martin Tancos und Danny Wochnik neu in der Anfangself. Die Gastgeber begannen das Spiel druckvoll und nutzten bereits nach vier Spielminuten Abstimmungsprobleme in der Abwehr der Gäste zum schnellen Führungstreffer (4.). Die Kamenzer versuchten, das Spiel offen zu gestalten, rannten sich allerdings immer wieder an der souverän stehenden Abwehr der Gastgeber fest. Diese warteten geschickt auf Fehler im Aufbauspiel der Rot-Weißen, und dann ging es ganz schnell in Richtung Einheit- Tor. So passierte es in der 24. Spielminute, als sich die Gäste schulbuchmäßig auskontern ließen und Bartlog das vorentscheidente 2:0 per Flachschuß erzielte.
Offensichtlich hatte CoTrainer Enrico Robert (F. Rietschel Urlaub) in der Pause die Spieler munter gemacht, denn plötzlich war eine andere Körpersprache festzustellen. War unsere Mannschaft in der ersten Hälfte kein einziges Mal gefährlich vor dem Eilenburger Kasten, so erarbeitete sich unsere Mannschaft jetzt zumindestens Gleichwertigkeit. A. Schidun hatte in der 63. Spielminute die Riesenchance, das Spiel wieder offen zu gestalten, aber allein vor dem Eilenburger Keeper knallte er das Runde an das Außennetz. Somit blieb es beim, für die Gastgeber aufgrund der starken ersten Hälfte verdienten Sieg, und wir wünschen dem Team von Trainer Piplica alles Gute in der nächsten Runde.

Einheit spielte mit Schiring, Masak (90. Reuter), Wochnik, Ranninger, Rehor, Tancos (73. Kopriva), Häfner (81. Ziesch), Prentki, Pannach, Mielke, Schidun

 

Kreisliga-Endstand
SV Einheit Kamenz 2 vs. SV Straßgräbchen 5:1

Tore: Schmidt, Jursch, Prasse (2x), M. Swodenk

Einheit spielte mit Bergmann, Prasse, Schulz, Schmidt (77. D. Swodenk), Förster, Lieback, Pohl, Hantschke (72. Schreier), Jursch (83. M. Swodenk), Brühl, Naake

Glüchwunsch dem Team um Erwin Kleinmann zu dem verdienten Heimsieg.

 

 
Testspiel SVE 2. gegen die SG Nebelschütz am 12.8.2014

Vorschau auf das Wochenende

16. August 2014

Die 1. Männermannschaft des SV Einheit bestreitet die zweite Runde im Sachsen-Pokal und reist am morgigen Samstag zum FC Eilenburg.
Anstoß des Spiels ist um 14.00 Uhr im Ilburgstadion, Hainicher Platz 1.

1. Männer, Sachsen-Pokal, 14.00 Uhr, in Eilenburg
FC Eilenburg vs. SV Einheit Kamenz 1

Unsere zweite Männermannschaft startet in die Punktspielsaison und empfängt am Samstag die Mannschaft vom SV Straßgräbchen.
Anstoß diese Spiels ist um 12.30 Uhr im Stadion der Jugend in Kamenz auf dem Rasenplatz 2.

2. Männer, Kreisliga (A), Staffel 2, 12.30 Uhr, in Kamenz
SV Einheit Kamenz 2 vs. SV Straßgräbchen


 
Ostsaechsische Sparkasse
ewagkamenz

Die nächste Mitgliederversammlung findet am Mittwoch, dem 15.10.2014, um 19:00 Uhr in der Hutberggasttätte Kamenz statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen über unsere neue Satzung abzustimmen.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Ansetzungen der 1. Männer 1. HS Sachsenliga

Mitgliedsbeiträge

Mitgliedsbeitrag 2014 Bitte denken Sie daran, dass die Mitgliedbeiträge fällig sind. Allen Mitgliedern, die am Lastschrifteinzugsverfahren teilnehmen, wird in dieser Woche der Halbjahresbeitrag für das 2. Halbjahr vom angegebenen Konto abgebucht.

Ab sofort können alle Vereinsmitglieder ohne Einzugsermächtigung das Formular hier selbstständig ausfüllen.

Bitte das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Formular in der Geschäftsstelle abgeben.

Wichtige Information für alle Mitglieder

Umstellung auf das SEPA-Lastschriftverfahren!
Mit dem Lastschrifteinzug der Mitgliedsbeiträge am 30.01.2014 wurden alle Mitglieder, die am Einzugsverfahren teilnehmen, per Kontoauszug über die Umstellung auf SEPA informiert. Alle durch den Gesetzgeber geforderten Informationen finden die Mitglieder auf dem Kontoauszug.

Schulkooperation GS am Gickelsberg

Schulkooperation